"Aus guter Quelle"

dem Wort Gottes und Jesu auf der Spur –
eine Entdeckungsreise mit allen Sinnen!

Da steht jemand in der Mitte
Ein Mensch
Mit Schuld beladen
Versagen
Verführung
Fehlverhalten
Auf frischer Tat ertappt
Ohne Ausweg
Ausgeliefert
Allein

Gerechtigkeit fordern alle
Strafe muss sein
Es ist Gesetz und das gilt für alle
Wo kommen wir denn da hin?


Nimm den Stein!
Ist doch selber schuld!
Wirf!
Es ist so vorgesehen!

Stopp! sagt Jesus.

Die Schriftgelehrten und Pharisäer bringen eine Frau zu Jesus.
Sie stellen sie in die Mitte.
Sie ist gerade beim Ehebruch ertappt worden.
Darauf steht Tod durch Steinigen, so sagt es das alte Gesetz des Mose.
„Was sagst du dazu, Jesus?“
Jesus bückt sich und schreibt in den Sand. Es vergeht Zeit.
„Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!“ antwortet er.
Die Gesetzeslehrer lassen ihren Stein fallen und gehen einer nach dem anderen weg.
Zu der Frau sagt Jesus als alle weg sind: „ Hat dich keiner verurteilt? Dann will auch dich nicht verurteilen!“
Ändere dein Leben! Geh und fange neu an!“

Kann ich vergeben ?
Ermögliche ich Neubeginn?
…. Und neue Lebenschancen für Menschen in der Sackgasse?
Erhebe ich mich über andere?
Überdenke ich meine schnellen Urteile?
Bin ich kritisch mit Vorurteilen?
Sehe ich den anderen mit meinem Herzen und handle so barmherzig?
Wie stehe ich zu meiner eigenen Schuld?
Und wenn ich in der Mitte stehe?
„Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.“